Mechanical Systems Engineering  
Smart Materials & Structures (EAP/AFC)
Durability
Biomedical Engineering
Composites & Polymers
Failure Analysis
Certification of Building Products

Aktive Strukturen (EAP/AFC)
Zukünftige Leichbau-Technologie zeichnet sich durch eine multifunktionale Integration von Sensoren und Aktoren, z.T. sogar Soft- und Hardware in passive Strukturen aus. Dadurch werden die Strukturen selbst aktivierbar. Biologische Systeme dienen dazu oft als Vorbilder (Bionik). Insbesondere die gezielte Verformung solcher Strukturen ermöglicht eine optimale Anpassung an die momentanen Umgebungsbedingungen (adaptive Strukturen), aktive Dämpfung von unerwünschten Schwingungen, innovative neue Antriebssysteme oder attraktive neuartige Pumpmechanismen für die Förderung empfindlicher Medien, wie z.B. Blut oder biotechnologischen Flüssigkeiten.
Elektroaktive Polymere (EAP) untersuchen wir als künstliche Muskeln für Anwendungen in der Medizinaltechnik oder in schalenförmigen Aufbauten für aktive grossflächige Strukturen. Ihr grosses Dehnvermögen und die hohe Leistungsdichte kann auch in der Mikro- und Nanotechnologie nutzbringend eingesetzt werden.

Aktive Faser Composites (AFC) werden bei uns als vielversprechende Systeme als Sensoren und Aktoren für die aktive Strukturdämpfung erforscht. Diese erlauben schnelle und gezielte Krafteinleitungen in modernen Composite-Bauteilen, wie sie in der Luft- und Raumfahrt eingesetzt werden.

Beide Forschungsschwerpunkte werden bei uns in interdisziplinären Projekten und Dissertationen in enger Zusammenarbeit mit Hochschulen mit Erfolg bearbeitet. Dabei können wir unser fundiertes Know-How der Betriebsfestigkeit von Leichbaustrukturen und die langjährige Erfahrung im Prüfen von Polymer- und Composite-Materialien optimal einbringen. Mittel- und langfristig wollen wir mit der Gruppe für biomedizinische Technik, aktive Prothesen und Implantate für die alternde Gesellschaft von morgen entwickeln.
Kontakt: Dr. G. Kovacs

 

back  Links  Send article  print view